Antrittsbesuch des kasachischen Botschafters in Sachsen-Anhalt

Das Foto zeigt links Ministerpräsident Haseloff und rechts Botschafter Nussupov beim Handschlag zur Begrüßung vor den Flaggen der EU, Deutschlands und Sachsen-Anhalts.

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hieß am 25. April den Botschafter der Republik Kasachstan, S. E.  Bolat Nussupov, zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei willkommen.

Der Regierungschef und sein Gast tauschten sich über die aktuelle Entwicklung in ihren Ländern und Möglichkeiten einer Intensivierung der bilateralen Wirtschaftskontakte aus.

2017 umfasste der Export nach Kasachstan rund 16,7 Millionen Euro, im gleichen Jahr wurden Waren im Wert von 29,3 Millionen Euro nach Sachsen-Anhalt eingeführt.

Die IHK Magdeburg führt regelmäßig BusinessRound-Tables oder Wirtschaftstage zum kasachischen Markt durch.

Im Jahr 2017 fand unter Leitung von Sachsen-Anhalts Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann eine Delegationsreise nach Kasachstan anlässlich der EXPO 2017 statt. Schwerpunkte waren neben dem Besuch der Weltausstellung Gespräche in mehreren Ministerien und ein Besuch der Nasarbajew-Universität. Während der Reise wurde eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit zwischen der Hochschule Anhalt und der Almaty University of Power Engineering and Telecommunications unterzeichnet.

Neben der Kooperation der Hochschule Anhalt arbeiten die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und die Hochschule Harz mit Universitäten in Kasachstan zusammen.

Im weiteren Verlauf seines Besuches in Sachsen-Anhalt traf der Botschafter auch mit der Präsidentin des Landtages, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, dem Rektor der Universität Magdeburg und dem Leiter des Fraunhofer Instituts IFF zu Gesprächen zusammen.