Botschafter Estlands zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei

Das Bild zeigt links Ministerpräsident Haseloff und rechts Botschafter Laanemäe vor den Fahnen Estlands, Deutschlands und Sachsen-Anhalts beim Handschlag zur Begrüßung.

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff empfing am 17. Mai 2017 den Botschafter der Republik Estland, S.E. Dr. William Mart Laanemäe, zum offiziellen Antrittsbesuch in Sachsen-Anhalt.

Im Mittelpunkt des Meinungsaustausches standen aktuellen Entwicklungen in beiden Ländern und europäische Angelegenheiten.

Im Jahr 2016 wurden Waren im Wert von 26,6 Millionen Euro aus Sachsen-Anhalt nach Estland exportiert. Die Einfuhren hatten ein Volumen von 16,5 Millionen Euro.

Das Enterprise Europe Network (EEN) Sachsen-Anhalt, das Unternehmen zu europäischen Fördermöglichkeiten berät, unterhält gute Beziehungen mit dem EEN Estland.

Die estnische Region Ida-Virumaa ist Mitglied des von Sachsen-Anhalt initiierten Europäischen Chemieregionen-Netzwerkes (ECRN).

Seit 2006 besteht zwischen den zuständigen Ministerien Sachsen-Anhalts und Estlands eine fachliche Zusammenarbeit mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft auf der Grundlage einer Gemeinsamen Erklärung. Vertreter des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie haben im April vergangenen Jahres an der Konferenz Agroforum Mare Balticum 2016 in Tartu teilgenommen. Ein regelmäßiger Austausch mit dem estnischen Landwirtschaftsministerium findet auch alljährlich anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. 

Die Stiftung Bauhaus Dessau unterhält aktive Kontakte zum Department of Architecture & Urbanism der Tallinn University of Technology. Studenten dieser Hochschule sind häufig im Bauhaus zu Gast und nehmen an dem Programm „Open Studio“ teil.