Botschafter der Republik Belarus zum Antrittsbesuch in Sachsen-Anhalt

Das Bild zeigt links Ministerpräsident Haseloff und rechts Botschafter Sidorenko beim Handschlag zur Begrüßung vor den Flaggen der EU, Deutschlands und Sachsen-Anhalts.

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff begrüßte am 3. April den Botschafter der Republik Belarus, S. E. Denis Sidorenko, zum Antrittsbesuch.

Der Regierungschef und sein Gast erörterten aktuelle Themen und besprachen die Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen beider Seiten.

Im Jahr 2017 wurden Waren im Wert von 23,9 Millionen Euro aus Sachsen-Anhalt nach Belarus exportiert. Die Importe erreichten ein Volumen von 13,9 Millionen Euro.

Intensive Kontakte mit Hochschulen in dem osteuropäischen Land pflegen die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die Hochschule Anhalt sowie die Hochschule Magdeburg-Stendal.

Aktuell bestehen zwei Städtepartnerschaften zwischen Sachsen-Anhalt und Belarus: Plötzkau mit Serednije-Petschi (Region Gomel Mossyr) seit 1992 und Wanzleben mit Loew (Region Gomel) seit 2001.

Das Gymnasium Martineum Halberstadt hat eine aktive Partnerschaft mit einer Schule in der Stadt Marjina Gorka.

Immer wieder gibt es auch Veranstaltungen des internationalen Jugendaustausches, an denen junge Leute aus Belarus teilnehmen, so zum Beispiel im Juli 2017 an einem Workcamp des Volksbundes Deutsch Kriegsgräberfürsorge e. V. in Magdeburg und im August 2017 am Eurocamp des Landes Sachsen-Anhalt in Zeitz.