Antrittsbesuch des Botschafters der Mongolei in der Staatskanzlei

Das Bild zeigt links Staatsminister Robra und rechts Botschafter Dr. Damba beim Begrüßungshandschlag.

Am 29. März wurde der Botschafter der Mongolei, S. E. Dr. Ganbat Bontoi Damba, von Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur, in Vertretung des Ministerpräsidenten zum Antrittsbesuch empfangen.

Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt unterhält seit einigen Jahren Kooperationsbeziehungen in die Mongolei. Im Oktober 2017 begrüßte der Minister für Bildung, Marco Tullner, zusammen mit Susanne Rabe, Geschäftsführerin der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, und Gerald Bock, Leiter des Bau-Bildungs-Zentrums des Vereins zur Berufsförderung der Bauindustrie in Sachsen-Anhalt e. V., 23 mongolische Auszubildende. Die Idee zur Ausbildung der jungen Menschen in Sachsen-Anhalt entstand bei dem Besuch einer mongolischen Delegation im Verein zur Berufsförderung der Bauindustrie in Sachsen-Anhalt e. V.

Intensive Hochschulkontakte und -austausche gibt es seit rund 50 Jahren zwischen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Nationalen Universität, der Akademie der Wissenschaften der Mongolei sowie der Mongolischen Nationalen Medizinischen Universität.

Seit 1998 besteht zwischen der Stadt Zeitz und der zweitgrößten Stadt der Mongolei, Darchan, eine Partnerschaft. In Halle (Saale) ist der Deutsch-Mongolische Verein „Gobi“ e. V. aktiv.