Menu
menu

Start für das Eurocamp 2021 - Internationale Jugendbegegnung in Bernburg

Nach einer langen Zeit der Ungewissheit und der Distanz, freuen sich nun 22 junge Erwachsene aus zehn Ländern Europas darauf, zwei aufregende gemeinsame Wochen im schönen Bernburg verbringen zu können. Von 10. bis 24. Juli 2021 findet dort das diesjährige EUROCAMP statt. Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt hat sich ein vielseitiges Programm für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überlegt – von verschiedenen Freizeitaktivitäten über die Aufführung eigens erschaffener Märchen bis hin zur Diskussion über die Zukunft Europas und einem Arbeitsprojekt für die örtliche Kindertagesstätte. Das interkulturelle Kennenlernen und gemeinsame Erleben stehen dabei immer im Vordergrund.

Das Eurocamp kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, denn bereits seit 1992 findet die internationale Jugendbegegnung in Sachsen-Anhalt statt. Seither treffen sich jährlich Jugendliche aus verschiedenen Ländern Europas in wechselnden Städten des Landes, um sich durch gemeinsame Arbeit und einem vielfältigen Programm mit Fragen der Gestaltung unserer europäischen Zukunft auseinanderzusetzen.

Nähere Informationen zum Projekt Eurocamp finden Sie auf dieser Website.

Das Eurocamp 2021 wird von der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur und dem Landesjugendamt des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt.

30 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag

Am 17. Juni 2021 jährte sich die Unterzeichnung des Vertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit zum 30. Mal. Der Vertrag legte im Jahr 1991 ein wichtiges Fundament für Aussöhnung, gute Nachbarschaft, Partnerschaft und Freundschaft beider Länder nach dem Ende der Teilung Europas. Viele der einst in 28 Artikeln festgeschriebenen Grundsätze und Ziele wie u. a. die gegenseitige Annäherung, eine enge wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit und die Mitgliedschaft Polens in der EU konnten verwirklicht oder erfolgreich weiterentwickelt werden.

Auch Sachsen-Anhalt pflegt seit 2003 enge und vielfältige partnerschaftliche Beziehungen zur Wojewodschaft Masowien in Polen. Informieren Sie sich hier über die Regionalpartnerschaft des Landes.

Anlässlich des aktuellen Jubiläums findet von 17. bis 19. Juni 2021 sowie von 24. bis 25. Juni 2021 eine Internationale wissenschaftliche Konferenz unter dem Titel „Von der Versöhnung zur Alltäglichkeit? 30 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft“ im Hybridformat statt, die sich den zentrale Themen für die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen wie Wirtschaft, Sicherheit, grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Zivilgesellschaft sowie Geschichtspolitik und Erinnerungskultur widmet. Nähere Informationen zu den digitalen Teilnahmemöglichkeiten finden Sie auf der Website Deutsches Polen Institut

Sachsen-Anhalt unterstützt das Projekt "FranceMobil/mobiklasse.de"

Bildungsminister Marco Tullner und Tobias Bütow, Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW), haben am 7. Mai 2021 eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen des deutsch-französischen Tandem-Projektes FranceMobil/mobiklassse.de unterzeichnet. Damit sollen im Jahr 2021 insgesamt 25 Schulbesuche des „FranceMobils“ in Sachsen-Anhalt realisiert werden und viele Kinder und Jugendlichen von der spielerischen Vermittlung der französischen Kultur und Sprache profitieren.

Erfahren Sie hier mehr zum deutsch-französischen Sprachmobil und lesen Sie die gemeinsame Pressemitteilung.

Landesregierung veröffentlicht Bilanz über die europäischen und internationalen Aktivitäten des Landes 2016-2020

Im Dezember 2016 beschloss die Landesregierung eine Internationalisierungs- und Europastrategie. Unter dem Titel "Europäisch und weltoffen – für die Zukunft unseres Landes“ hat sie darin ihre Grundsatzpositionen sowie die Schwerpunkte und Ziele ihrer Aktivitäten für die 7. Legislaturperiode zusammengefasst. Zum Ende dieser Wahlperiode zieht die Landesregierung Bilanz. Dafür wurde im November 2020 die Broschüre "Horizonte erweitern - Zukunft gestalten" veröffentlicht, die in kompakter Form anhand ausgewählter Beispiele die Vielfalt der europapolitischen und internationalen Aktivitäten des Landes in den Jahren 2016 bis 2020 präsentiert. 

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Broschüre "Horizonte erweitern - Zukunft gestalten". Zusätzlich gelangen Sie über Verlinkungen zu den Informationsportalen der jeweiligen Fachbereiche. 

Meldungen aus dem Jahr 2020 finden Sie hier.