Menu
menu

Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt

Die Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt fand Mitte November ihren Abschluss

Die Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt fand Mitte November ihren Abschluss.

Wir möchten uns bei allen Veranstaltern und Projektträgern für ihre vielfältigen Beiträge bedanken, die zur Gestaltung der diesjährigen Europawoche im Land - auch unter besonderen Bedingungen - beigetragen haben!

Aufgrund der COVID-19-Pandemie konnte die Europawoche, die jedes Jahr im Mai stattfindet, nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Viele Projektträger mussten ihre Planungen überdenken und Veranstaltungen absagen oder verschieben.

Um Interessierten aber weiterhin die Möglichkeit zu eröffnen, europabezogene Veranstaltungen durchzuführen und hierfür auch eine finanzielle Unterstützung zu erhalten, wurde daher der Zuwendungszeitraum für Veranstaltungen im Rahmen der Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt bis in den November 2020 hinein verlängert.

In diesem Zuge rief Sachsen-Anhalts Europaminister Rainer Robra alle Vereine, Organisationen und sonstige Interessierte dazu auf, ihre Veranstaltungsplanungen fortzusetzen oder neue Vorhaben in Angriff zu nehmen, um sich so mit europäischen Themen auseinanderzusetzen, diese öffentlich zu präsentieren und zu diskutieren.

Die Antragstellung war bis Mitte September 2020 möglich. Wichtige Informationen und Details zur Europawoche z. B. zu Formalitäten und Fristen finden Sie weiter unten auf dieser Seite sowie in den FAQ.  

Auf der Website von GOEUROPE! können Sie den Veranstaltungskalender einsehen.

Was ist die Europawoche?

Die Europawoche wird jedes Jahr bundesweit im Mai durchgeführt und umrahmt die beiden bekannten Europatage - den 5. Mai als Gründungstag des Europarates sowie den 9. Mai als Robert-Schuman-Tag, den Ehrentag der EU. Während der Europawoche werden in ganz Sachsen-Anhalt unterschiedlichste Veranstaltungen mit europäischem Bezug angeboten, bei denen sich die Bürgerinnen und Bürger über aktuelle europäische Fragen informieren und mitdiskutieren können.

Die diesjährige Europawoche war ursprünglich für den Zeitraum 2. bis 10. Mai vorgesehen, konnte jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Allerdings fanden bzw. finden seit Mai in Sachsen-Anhalt einige Veranstaltungen v. a. in digitaler Form statt. Durch den Neuaufruf können bis in den November hinein Veranstaltungen und Projekte im Rahmen der Europawoche umgesetzt werden. 

Im Jahr 2020 bildet die EU-Ratspräsidentschaft, die Deutschland ab dem 1. Juli 2020 für sechs Monate inne haben wird, einen besonderen Rahmen für die Europawoche. Zusätzliche Themenvorschläge finden Sie weiter unten. Aus aktuellem Anlass können aber auch Fragen zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und Themen wie der europäische Zusammenhalt oder eine verbesserte Krisenresilienz behandelt werden.

Zum Seitenanfang

Was sind die Schwerpunktthemen der Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt?

Neben der deutschen EU-Ratspräsidentschaft stehen diese Themenschwerpunkte im Fokus:

  • Zukunft der EU und Zukunft Europas
  • Die COVID-19-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Sachsen-Anhalt, Europa und die Welt
  • BREXIT - was kommt danach?
  • Digitalisierung - Chancen und Perspektiven
  • Ein europäischer Grüner Deal - Klima- und Umweltschutz
  • EU-Förderprogramme für den Strukturwandel in Sachsen-Anhalt
  • Europäische Lösungsansätze für globale Herausforderungen wie Migration, demografischer Wandel und Armutsbekämpfung

Zum Seitenanfang

Organisation, Kontakt und Beratungsangebot

Die Gesamtverantwortung für die Europawoche in Sachsen-Anhalt liegt in der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur beim Referat EU-Angelegenheiten.

Das Team von GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum beim DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. unterstützt erneut die Organisation und Durchführung der Europawoche.

Beratungsangebot: Wie laden Sie zudem ein, sich bei Fragen rund um die Veranstaltungsplanung und -durchführung, insbesondere vor dem Hintergrund der derzeitigen Herausforderungen aufgrund der COVID-19-Pandemie, mit GOEUROPE! in Verbindung zu setzen. Denn vielleicht haben Sie schon Vorstellungen zu einem möglichen Projekt, haben hierzu aber noch Rückfragen. Oder Sie wissen bereits, dass Sie Ihre Veranstaltung gern digital oder in einem anderen Format durchführen möchten, Ihnen fehlt es aber noch an konkreten Ideen oder Vorstellungen. Gern finden wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung, um Ihre Veranstaltung umzusetzen - GOEUROPE! steht Ihnen als Unterstützung zur Verfügung!

Kontakt:

Tel.: 0391/636 018 62 bzw. 0391/6106-8974

E-Mail: europawoche(at)goeurope-lsa.de

Alle Informationen finden Sie auch auf der Webseite von GOEUROPE!: europawoche.goeurope-lsa.de

Zum Seitenanfang

Weitere Informationen, Fristen und Downloads

Weiterführende Informationen wie das Anmeldeformular, allgemeine Bestimmungen und Hinweise sowie weitere Dokumente stehen Ihnen auf der Website von GOEUROPE! zur Verfügung.

Bitte beachten Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Veranstaltungen die pandemiebedingten Beschränkungen und Vorgaben!

Hier finden Sie Logos zur Europawoche, die Sie bitte in Ihren Veranstaltungsmeldungen und Werbemitteln aufnehmen:

Unter folgendem Link können Sie das Ankündigungsschreiben von Europaminister Robra herunterladen (Dezember 2019):

Wenn Sie mehr Informationen zu Europa benötigen, finden Sie diese u. a. auf folgenden externen Webseiten:

Zum Seitenanfang