Brüssel, Verdun, Straßburg: Das war die Studienfahrt zum Europa.Medien.Preis 2018 ...

Auch in diesem Jahr fand im Rahmen des Europa.Medien.Preises Sachsen-Anhalt eine Studienreise statt, welche von der  Landeszentrale für politische Bildung und GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt organisiert wurde.

Insgesamt nutzten 21 Schüler, Studenten und berufstätige Interessierte und Medienschaffende des Landes, das Angebot. Darunter u.a. der Schriftsteller Ammar, Iryna und Valerii vom Offenen Kanal Magdeburg und die selbstständige Kosmetikerin Janine aus Halle. Die Reisegruppe war in Alter und Herkunft bunt gemischt, sodass sich der politisch engagierte 17-jährige Schüler Bennet aus Zerbst mit dem 39-jährigen freien Journalisten Paulin aus Albanien austauschen konnte. 

Beim Besuch des EU-Parlamentes bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit die EU-Abgeordneten von Sachsen-Anhalt - Sven Schulze und Arne Lietz zu befragen. Sven Schulze gab der Gruppe einen interessanten Einblick in die Arbeit und den Alltag eines EU-Abgeordneten in Brüssel. Arne Lietz sprach über seine Initiative bezüglich der Klimadiplomatie und der Notwendigkeit diese weiter politisch fest zu verankern.

Im Anschluss daran traf die Gruppe in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt ein. Dort wurde sie von der stellvertretenden Leiterin Frau Carmen Johannsen in Empfang genommen, welche für Fragen zum Tätigkeitsfeld Ihrer Institution zur Verfügung stand.  Nach diesem Besuch folgten in der Europäischen Kommission zwei aufschlussreiche Vorträge, u.a. zur Regionalpolitik der EU, durch Herrn Ralf von Ameln (Mitglied des Referententeams).

Durch den intensiven Zwischenstopp in Verdun inkl. des Museumsbesuchs des "Memorial de Verdun", sowie der anschließenden Sichtung des Hauses der Gebeine wurden der Gruppe die Schrecken des Krieges direkt vor Augen geführt. Dadurch erfuhren sie einmal mehr wie wichtig der europäische Zusammenhalt ist und zukünftig sein wird, damit solche furchtbaren Ereignisse weiterhin nur Geschichte bleiben.

In Straßburg besuchte die Gruppe neben dem EU-Parlament auch das Europäische Jugendzentrum des Europarats. Dort gab Frau Antje Rothemund, Leiterin des Jugenddirektorats, einen Einblick in die Herausforderungen der europäischen Jugendarbeit und machte noch einmal deutlich wie wichtig es ist, dass junge Menschen Ihr Wahlrecht bei der kommenden EU-Wahl in Anspruch nehmen.

Die Teilnehmer kamen während der Studienreise in Kontakt mit vielen Akteuren der EU-Politik und Jugendarbeit und haben es sichtlich genossen Ihre offenen Fragen zu stellen, um Wissenslücken zu schließen.   

Jenny Mau, GOEUROPE!

Impressionen

Teilnehmer der Studienfahrt zum Europa.Medien.Preis 2018 im gespräch mit dem Europaabgeordnetem Sven Schulze.
Gruppenfoto der Teilnehmer an der Studienfahrt zum Europa.Medien.Preis 2018.