Menu
menu

Europa und Internationales

Symbolische Glockenübergabe im Rahmen der 89. EMK

Sachsen-Anhalt übernimmt ab 1. Juli offiziell den Vorsitz in der Europaministerkonferenz (EMK). Am Rande der 89. Konferenz in Brüssel fand am 13. Juni bereits die traditionelle Glockenübergabe zwischen dem amtierenden Vorsitzland Sachsen, vertreten durch Frau Staatsministerin Katja Meier, und Rainer Robra als Europaminister des Landes Sachsen-Anhalt statt.

Eine Kernaufgabe der EMK als Fachministerkonferenz ist die Koordinierung der Europapolitik der Länder und die Bündelung ihrer europapolitischen Interessen, um dieses bestmöglich gegenüber dem Bund und der EU artikulieren zu können. Als Vorsitzland bringt sich Sachsen-Anhalt mit eigenen Themenschwerpunkten impulsgebend in die EMK ein und übernimmt in den kommenden 12 Monaten die Koordination der inhaltlichen Arbeit dieser Fachministerkonferenz sowie die Organisation von drei Haupttagungen in Sachsen-Anhalt, Brüssel und Berlin. Nähere Informationen folgen in Kürze im Landesportal und auf den Social-Media-Kanälen des Landes.

Botschafter von Malta zu Gast in Sachsen-Anhalt

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff begrüßte am 13. Mai 2022 den Botschafter Maltas, S.E. Dr. Vanni Xuereb, zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei.

Mehr erfahren

Europaminister lädt zur Europawoche 2022 in Sachsen-Anhalt ein

Die diesjährige Europawoche findet bundesweit vom 30. April bis 9. Mai statt.

Als fester Bestandteil des europapolitischen Aktivitäten in Sachsen-Anhalt sind auch 2022 rund um den 9. Mai engagierte Vereine, Institutionen und Organisationen dazu eingeladen, sich mit einer Vielfalt an Projekten und Veranstaltungen zu beteiligen. Bis 4. April 2022 können Sie für Ihre Veranstaltung oder Projekt eine Förderung beantragen. 

mehr

Digitales Europa: EU Kommission startet 2. Ausschreibungsrunde

Die EU-Kommission hat die zweite Runde von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des Programms Digitales Europa veröffentlicht. Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen sind aufgerufen innovative Projektvorschläge zu präsentieren. Die Aufforderung folgt auf die Annahme der Arbeitsprogramme und die erste Reihe von Aufforderungen im November 2021.

Bis Ende 2022 werden über 415 Millionen Euro in Cloud-to-Edge-Infrastrukturen, Datenräume, künstliche Intelligenz, Cybersicherheit oder die Förderung der digitalen Kompetenzen fließen.

Startschuss: 2022 ist das Europäische Jahr der Jugend

Die Europäische Kommission hat 2022 zum dem Jahr erklärt, in dem die Bedürfnisse junger Menschen in Europa konsequent in den Fokus gerückt werden. Am 27. Januar fiel der offizielle Startschuss für das Europäische Jahr der Jugend,

Die Kommission hat sich auf die Fahne geschrieben, der jungen Generation mehr

  • Zugang zu Bildung und Unterstützungsleistungen;
  • Berücksichtigung bei Entscheidungsprozessen;
  • internationalen Austausch; sowie
  • politisches und gesellschaftliches Engagement zu ermöglichen.

Mehr lesen zu Aktivitäten in Sachsen-Anhalt und ganz Europa

Landesregierung legt Schwerpunkte ihrer internationalen und europäischen Aktivitäten für 2022 fest

Die Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 21. Dezember 2021 zahlreiche Maßnahmen beschlossen, die im kommenden Jahr zur weiteren Schärfung des europäischen wie internationalen Profils des Landes beitragen werden. Einen Gesamtüberblick über die geplanten Vorhaben gibt der Bericht zu den internationalen und europäischen Aktivitäten der Landesregierung für das Jahr 2022, der auf diesen Seiten veröffentlicht ist.

 

 

Machen Sie mit bei der Konferenz zur Zukunft Europas

Am 9. Mai, dem Europatag, wurde die Konferenz zur Zukunft Europas in Straßburg offiziell eröffnet. Alle Bürgerinnen und Bürger Europas sind dazu eingeladen, ein Teil des europaweiten Beteiligungsprozesses zu werden und sich mit eigenen Vorschlägen und Ideen in die Diskussion über die zukünftige Gestaltung der Europäischen Union einzubringen.

Bereits seit 19. April ist die mehrsprachige digitale Plattform als zentrale Drehscheibe der Konferenz für alle Bürgerinnen und Bürger freigeschaltet. Hier können eigene Ideen formuliert, Vorschläge anderer unterstützt und verschiedenste Veranstaltungen beworben werden.

Ausführliche Informationen zu den Hintergründen der Zukunftskonferenz, ihren Kernthemen und Zielen sowie zu den verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten erhalten Sie auf unserer Themenseite im Europaportal.

Direkt zur digitalen Plattform der Zukunftskonferenz gelangen Sie hier.

Lesen Sie außerdem hier die Pressemitteilung zur Eröffnung der Zukunftskonferenz.

Europa in meiner Region

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Europäische Sozialfonds (ESF) und der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) unterstützen eine große Vielzahl an unterschiedlichen Vorhaben im Land Sachsen-Anhalt. 

Einen guten Überblick über die Vielfältigkeit der geförderten Vorhaben im Land bilden die ausgewählten Erfolgsprojekte des EFRE, ESF und ELER

Die Vorhaben zeigen mehr als deutlich, wie „Europa in meiner Region“ wirkt und Dinge bewegt. 

Landesregierung veröffentlicht Bilanz über die europäischen und internationalen Aktivitäten des Landes 2016-2020

Im Dezember 2016 beschloss die Landesregierung eine Internationalisierungs- und Europastrategie. Unter dem Titel "Europäisch und weltoffen – für die Zukunft unseres Landes“ hat sie darin ihre Grundsatzpositionen sowie die Schwerpunkte und Ziele ihrer Aktivitäten für die 7. Legislaturperiode zusammengefasst. Zum Ende dieser Wahlperiode zieht die Landesregierung Bilanz. Dafür wurde im November 2020 die Broschüre "Horizonte erweitern - Zukunft gestalten" veröffentlicht, die in kompakter Form anhand ausgewählter Beispiele die Vielfalt der europapolitischen und internationalen Aktivitäten des Landes in den Jahren 2016 bis 2020 präsentiert. 

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Broschüre "Horizonte erweitern - Zukunft gestalten". Zusätzlich gelangen Sie über Verlinkungen zu den Informationsportalen der jeweiligen Fachbereiche. 

Weitere Meldungen und Beiträge finden Sie in den Bereichen "Europapolitik", "Internationales" und "ESI-Fonds".