Menu
menu

Ausbildungsverbund im Burgenlandkreis

Gehring Naumburg stärkt mit ESF-Mitteln die Ausbildung in anderen Metallbetrieben

(Von Alexander Lorber, 12.03.2020)

Margrit Weber ist im zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Industriemechanikerin bei Gehring Naumburg, einem Tochterunternehmen von Gehring Technologies GmbH. „Die Ausbildung ist anspruchsvoll, aber auch sehr abwechslungsreich“, erzählt die Auszubildende. Als Maschinenbauer und Dienstleister im Bereich der Metallverarbeitung bildet Gehring Naumburg neben Industriemechaniker/innen auch in den Ausbildungsberufen Zerspanungsmechaniker/in, Konstruktionsmechaniker/in, Mechatroniker/in sowie Elektroniker/in für Automatisierungstechnik aus. Und das nicht allein, sondern im Verbund mit neun Partnerunternehmen. Im Rahmen des Landesprogramms RÜMSA (Regionales Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt) wird Gehring Naumburg dabei durch Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt. „Vor der Zukunft brauchen unsere Azubis keine Angst zu haben“, sagt Marion Zimmermann, Koordinatorin des Ausbildungsverbundes, über die Karrierechancen aller Teilnehmenden.

Kräfte bündeln im Verbund
Geboren ist der Ausbildungsverbund Metall im Burgenlandkreis gewissermaßen aus der Not heraus, erklärt Marion Zimmermann: „Früher schickte Gehring Naumburg seine Auszubildenden im ersten Lehrjahr zur Fertigungstechnik Weißenfels, einem Maschinenbaubetrieb in Weißenfels. Anfang 2017 stellte man dort aber die überbetriebliche Ausbildung ein, sodass die Geschäftsführung von Gehring eine neue Lösung für ihre Auszubildenden suchte.“ Das Konzept dafür hatte Marion Zimmermann damals selbst entworfen. So kam es am 1. September 2017 zur Gründung des Ausbildungsverbundes mit zwei weiteren regionalen Betrieben, der ASW Automation Sonder- und Werkzeugmaschinen GmbH in Naumburg und der Gebäudetechnik Possenhain GmbH. In den Jahren 2018 und 2019 folgten sieben weitere Betriebe aus der Region. „Der Verbund hat sich zu einer richtigen Erfolgsgeschichte entwickelt! Neben Betrieben aus der Metallverarbeitung haben sich neue Partner aus ganz anderen Branchen unserem Verbund angeschlossen, etwa aus dem Heizungs- und Sanitärbereich sowie aus der Medizintechnik“, berichtet Zimmermann. „Die Unternehmen schicken fast jedes Jahr ihre Auszubildenden zur Prüfungsvorbereitung zu uns.“ Dass Gehring beim Aufbau des Verbundes vom ESF gefördert wird, war ebenfalls ein glücklicher Zufall: „Wir erfuhren zeitgleich von einem RÜMSA-Ideenwettbewerb und reichten unser Konzept ein. Am Ende haben wir den Wettbewerb tatsächlich gewonnen und erhalten nun EU-Mittel in Höhe von rund 300.000 Euro für den Aufbau des Ausbildungsverbundes.“

Motivation ist in der Ausbildung sehr wichtig
Gehring Naumburg will seinen Auszubildenden und den Azubis aus anderen Betrieben eine möglichst vielseitige Ausbildung bieten. Deshalb gibt es zum Beispiel Workshops zum Thema Work-Life-Balance und gesunde Ernährung. Letztes Jahr im Mai haben die Azubis von Gehring Naumburg mit einer eigenen Azubi-Mannschaft am Firmenlauf in Naumburg teilgenommen. „Dabei konnten vor allem die Azubis, die neu hier in Naumburg sind, Kontakte zu anderen Mitstreitern knüpfen“, erzählt Auszubildende Margrit Weber. Darüber hinaus macht Gehring mindestens zweimal im Jahr mit den Azubis aus dem ersten Lehrjahr eine Exkursion, um die Partnerbetriebe kennenzulernen. „Die Azubis unserer Partner sind natürlich sehr stolz, wenn sie unseren Auszubildenden ihren Betrieb zeigen dürfen“, sagt Marion Zimmermann. Der Blick über den Tellerrand sei für die Azubis von Gehring auch sehr wertvoll, damit sie sich ein Bild von ihrem künftigen Beruf in ganz anderen Bereichen machen könnten, betont die Verbundkoordinatorin. „So sehen die jungen Menschen, wo sie später überall einsetzbar sind. Sie haben bei den regionalen Unternehmen im Burgenlandkreis und überregional sehr viele Möglichkeiten. Mit einem guten IHK-Abschluss haben sie beste Chancen auf eine gute Arbeit.“

„Im Team macht die Ausbildung mehr Spaß!“
Margrit Weber fühlt sich bei Gehring gut aufgehoben: „Ich schätze vor allem die umfassende Betreuung in der Ausbildungswerkstatt. Wir können unsere Ausbilder jederzeit bei Problemen ansprechen, ob nun bei Fragen zum Lernstoff, bei persönlichen Dingen oder wenn es auch mal darum geht, eine Azubi-Weihnachtsfeier zu organisieren.“ Marion Zimmermann kümmert sich darüber hinaus auch um die Sozialkompetenzen der Azubis. Ihr Kollege hilft hin und wieder bei der Vermittlung von IT-Kenntnissen. „Es kommt vor, dass die Jugendlichen noch nie mit einer Excel-Tabelle gearbeitet haben. Also bieten wir ihnen auch unsere Unterstützung an, wenn es um das Nachholen von technischen Grundkenntnissen geht“, erklärt Zimmermann. „Durch die Ausbildung im Verbund ist hier wirklich kein Azubi auf sich alleine gestellt“, betont Margrit Weber. „Im Team macht die Ausbildung natürlich viel mehr Spaß. Das hält so manchen sicher auch davon ab, die Ausbildung abzubrechen, wenn man mal Schwierigkeiten hat“, sagt Weber. Das sieht Marion Zimmermann ganz genauso: „Motivation und Spaß an der Arbeit sind sehr wichtig für die Jugendlichen. In der Gemeinschaft gewöhnen sie sich schneller ans frühe Aufstehen, Pünktlichkeit und Fleiß zu zeigen.“

ESF-Mittel stärken die Ausbildungsbetriebe
Die finanzielle Unterstützung von der EU war für die Firma Gehring ein zusätzlicher Ansporn, um die überbetriebliche Ausbildung weiter auszubauen. „In die Ausstattung der Lehrwerkstatt hat Gehring zu Anfang Eigenkapital in Höhe von rund 40.000 Euro hineingesteckt. Und weil die Werkstatt derzeit aus allen Nähten platzt, ist sie vor Kurzem in einen größeren Bereich des Betriebsgeländes umgezogen“, erzählt Marion Zimmermann. „Das ist auch ein starkes Signal aus unserer Geschäftsleitung, dass man dem Ausbildungsverbund weiterhin einen hohen Stellenwert zuschreibt“, so die Verbundkoordinatorin.

Hier finden Sie weitere interessante Beispiele, wie die Menschen von EU-Fördermitteln aus ELER, EFRE und ESF in Sachsen-Anhalt nachhaltig profitieren.

Weitere Quellen:
Informationen über das Operationelle Programm für den Europäischen Sozialfonds des Landes Sachsen-Anhalt

Informationen zum Ausbildungsverbund Metall im Burgenlandkreis:
https://www.gehring-group.com/de-hr/sch%C3%BCler/ausbildung/ausbildung%20naumburg

Interview mit Marion Zimmermann auf dem Landesportal Sachsen-Anhalt:
https://ruemsa.sachsen-anhalt.de/gute-praxis/wirtschaft/ausbildungsverbund-metall-im-burgenlandkreis/

Portal „Europa vor Ort in Sachsen-Anhalt“ der Europäischen Kommission